Backen mit Sauerteig, wilder Hefe & mehr

Holunderblütencreme

Holunderblütencreme

Holunderblüten sind etwas ganz besonders zauberhaftes. Lauter winzige Sternchen, gekrönt von einem goldenen Strahlenkranz. Und die sehen nicht nur wunderschön aus, die können noch viel mehr. Die Homöopathie schreibt ihnen heilende Wirkung bei Erkältung, Husten, Halsweh, Entzündung der Atemwege und schweißtreibende Kräfte zu.
Mi ihrem besonderenDuft läßt sich nicht nur Holunderblütensirup, -gelee oder Hollersekt aromatisieren,  ich habe daraus Holunderblütencreme gebastelt.
Um das feine Aroma zu erschliessen, sollten die Blüten voll aufgegangen sein. Deshalb sammelt man sie an einem sonnigen Tag gegen Nachmittag. An einem Regentag, wenn sich die Blüten zum Schutz des Blütenstaubes schliessen, klappt das Ausziehen das Aromas nicht.

Zutaten:

8-10 Blütendolden vom Holunder
100 g frische Vollmilch
200 g Schlagsahne
50 g Zucker
1 Prise Salz
1 MPs feinster Zitronenabrieb
3 Eigelb

Die Menge reicht für 4-6 kleine Gläser.

Vorbereitung:

Die Blütendolden ganz sachte ein wenig schütteln, um etwaige Mitbewohner zum Auszug zu bewegen. Mit einer Schere die Blüten von den Stielen so weit wie möglich trennen, die ganz feinen können dran bleiben. In ein hohes, schlankes Gefäß geben.
100 g Milch auf etwa 60° erwärmen und die Blüten damit übergiessen, ggf nach einiger Zeit etwas zusammendrücken. Abkühlen lassen und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.

Zubereitung:

Blütenmilch über einem Sieb abgiessen und in einem hohen Gefäss auffangen. Alle übrigen Zutaten zugeben und mit einem Mixstab gründlich vermischen. Im heissen Wasserbad unter Rühren vorsichtig erwärmen, bis die Masse anfängt dicklich zu werden.
In verschliessbare Portionsgläser füllen, ich finde diese kleinen Einmachgläser besonders hübsch. Backofen auf 140° vorheizen. Eine tiefe Auflaufform mit kochendem Wasser füllen, die Gläser sollen etwa zur Hälfte im Wasser stehen und etwa 75 Minuten garen.

Wer einen Dampfgarer hat, stellt ihn für 60 Minuten auf 95° ein und läßt die Gläser im abgeschalteten Gerät auskühlen.

Jetzt tapfer bleiben und die Gläser über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Mit einem Twist-off-Deckel oder den gezeigten Glasdeckeln mit Gummiring und Klammer hält sich die Creme einige Tage im Kühlschrank.



4 thoughts on “Holunderblütencreme”

  • Die Creme wurde ausprobiert und als sehr lecker eingestuft!!
    Das Holunderaroma kommt im langen Abgang so richtig zur Geltung 😉
    Lg vom Hansi

  • Liebe Irmgard,
    wir haben die Holunderblütencreme tafer seit gestern im Kühlschrank gehütet und heute mit Royal Wedding Scones und Erdbeeren verspeist. Eine königliche Kombination!
    Ganz liebe Grüße,
    Magdalena

    • ja, der Aufwand ist nicht zu unterschätzen und der zarte aber markante Duft der Holunderblüten fordert viel Disziplin, aber, das lohnt sich, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.