Bauernbrot

Bauernbrot

Auch wenn es so heiß ist, dass die Teige in der Gare Wettrennen veranstalten, es muss gebacken werden. Brot ist schon wieder alle…wie gut, dass ich den Starter gerade aufgefrischt hatte. Ein bisschen kräftiger, dunkler in der Krume war gewünscht, also enthält das Brot einen 

Landbrot

Landbrot

Heute gibt es ein Landbrot ohne viel Schnickschnack, gemacht aus den Zutaten, die grade auf dem Backtisch rumstanden und noch nicht verräumt waren.Als ich überlegt habe, wie ich den Teig denn aufarbeiten könnte (das mach ich immer dann, wenn der Teig aus der Stockgare kommt 

La Pochette d´or Vol.II

La Pochette d´or Vol.II

An dem Brot, das sich auf der Internorga gesehen hatte, hab ich nochmal rumgebastelt. Inzwischen sind vom Hersteller einige Angaben zu den verwendeten Inhaltsstoffen, leider aber nicht zu den anteiligen Mengen gekommen. Neben Weizenmehl wird ein getrockneter Buchweizzensauerteig eingesetzt. Das erklärt die Krumenfarbe und den 

Brot nach Lesachtaler Art

Brot nach Lesachtaler Art

Dietmar Wagner bricht eine heftige Lanze für das Lesachtaler Hausbrot, dessen Erhalt und Verbreitung er gesichert sehen will. Nachdem ich es gebacken habe, kann ich das verstehen und helfe gern dabei.Gleichzeitig wirft er aber auch die Frage auf, ob außerhalb des Lesachtals überhaupt original Lesachtaler 

Nachgebacken: a la Mme Crousto

Nachgebacken: a la Mme Crousto

Es gibt Rezepte, die kurzfristig gnadenlos gehyped werden und dann genauso gnadenlos in der Versenkung verschwinden. Und solche, die einfach immer wieder auftauchen…die machen auch mich irgendwann neugierig und dann backe ich sie nach. Meistens erfahren sie zwar eine kleine Veränderung aber es sind dann 

Saaten-Laib mit Joghurt

Saaten-Laib mit Joghurt

Ob hier immer nur die Vögel mit Körnern gefüttert würden, war die Frage. Stimmt, die picken ganz schön was weg…Natürlich kann auch die Familie Körnerfutter haben, kein Problem. Damit es da nicht zu Verwechslungen kommt, kommt Joghurt in den Teig, der sorgt für zusätzliche Frischhaltung 

Körnerecke

Körnerecke

Aus einer Bäckereiauflösung habe ich vor langem mal einen sogenannten Dreiecksverband ergattert. Sechs dreieckige Backformen für Brote von etwa 750g. Weil so zu groß für meinen Backofen, hat der Herr Gemahl sie in drei Teile à zwei Formen zersägt, eine habe ich behalten und die 

Goldbarren

Goldbarren

Das Gelbweizenmehl stößt auch bei meinen “Weizenskeptikern” auf große Begeisterung, es wurde nach Nachschub verlangt, gerne auch mit Saaten. Weil es thematisch so schön passt, nur helle bzw. gelbe Saaten und davon viele. Mein Vollkornmehl mahle ich selbst, die Kleie siebe ich aus. Wer mag, 

Schänkenbrot

Schänkenbrot

Im Schwarzwald, genau genommen in Königsfeld, gibt es eine beliebte Ausflugsgaststääte, die Waldauschänke. Die Wirtsleute legen großen Wert auf die Qualität ihrer Speisen, mahlen ihr Mehl und backen ihr Brot selbst. Das leckere Vesperbrot, das ich dort verkosten durfte, habe ich versucht nachzubacken. Meine Variante 

Mandelkruste

Mandelkruste

Auf dem Wochenmarkt, auf dem ich (ganz) früher mein Brot kaufte, gab es einen Biobäcker, der vorwiegend Dinkelbrote im Angebot hatte. Unter anderem gab es da eines mit Mandeln im Teig. Warum auch immer -vielleicht war das Paket mit den blanchierten und frisch gerösteten spanischen 

Goldmarie

Goldmarie

Der Biogetreidedealer meines Vertrauens kann derzeit keinen Gelbweizen liefern, die Ernte sei schlecht gewesen, die Mengen sehr gering, man habe keinen im Angebot. Weil aber alle rund um mich wissen, dass ich immer wieder auf der Suche nach besonderen Mehlen bin, habe ich einen Tipp 

Tritordeumkasten

Tritordeumkasten

Ja, ich weiß, Tritordeum ist kein Urgetreide sondern eine recht junge Züchtung aus den 1970er Jahren, aus Hartweizen und Wildgerste. Das habe ich ausprobiert, erstens, weil ich zufällig welches bekommen habe und zweitens, weil ich immer wieder nach Gerstenbrot gefragt werde. Gerste alleine ist nicht