Neuste Beiträge

Erfahrungsbericht Brötchenworkshop

Erfahrungsbericht Brötchenworkshop

Dieses Jahr ging backkursmäßig leider kaum was, Corona hat uns da mehr als einen Strich durch die Rechnung gemacht. Einen Termin konnte ich allerdings doch realisieren, den Brötchenworkshop für den es seit letztem Jahr eine endlos lange Warteliste gab. Natürlich hatten dann nicht alle potentiellen 

Mandel-Marzipan-Apfel-Knoten

Mandel-Marzipan-Apfel-Knoten

Mindestens ebenso häufig wie “haben wir noch Kuchen” (warum liegt hier die Betonung eigentlich immer auf “wir”?) wird innerfamiliär die Frage nach “Kafeestückscher” gestellt. Neulich sah ich in einem der zahllosen Backforen Schnecken aus verzwirbelten Teigstreifen während ein Glas mit dem Apfel-Maronen-Marzipan-Aufstrich meiner Freundin Renate 

Boule bordelaise

Boule bordelaise

Da hatte sich doch tatsächlich ein Sack mit Bordeauxweizenvollkornmehl ganz hinten links im Mehlvorrat versteckt…Den hatte ich vor geraumer Zeit im Münsterland bei Familie Schulze-Westerhoff mitgenommen, aktuell scheint es den da aber nicht zu geben.Von der MHD-Panik -gestern abgelaufen, heute tödlich- bin ich glücklicherweise nicht 

Polenta-Möhren-Kruste

Polenta-Möhren-Kruste

Zum Besuch bei den “Kindern” wurden Brotmitbringsel erbeten. Da brauche ich dann immer ein Brot mit langer Frischhaltung, muss ich es doch spätestens am Tag vor der Abfahrt fertig haben. Ein Kochstück und natürliche “Frischhaltemittel” in Form von Gemüseraspeln bieten sich da an. Für das 

Projekt Jahreszeitenbrote: Marone-Kürbis

Projekt Jahreszeitenbrote: Marone-Kürbis

Im Herbst backt Gott und und die Welt Kürbisbrote…ich auch. Diesmal mit Maronen, davon waren nach dem Maroni-Brot noch welche im Vorrat. Mein Hefewasser habe ich zwischenzeitlich mal mit Schalen von Bioäpfeln gepimpt, das ist fit wie sonst noch was und der Ofentrieb entsprechend. Irgendwie 

Projekt Brötchentüte: Saatenstangen

Projekt Brötchentüte: Saatenstangen

Backerbsenschrot, geschälte Hanfsaat und Goldleinsaat sind aktuell meine Favourites, wenn es um Saatenmischungen für ein Brühstück geht. Nicht nur, dass mir die Mischung geschmacklich sehr gut gefällt, ich mag auch die goldgelben Farbsprenkel, die sie ins Gebäck bringt und so ganz nebenbei ist sie, auch 

Projekt Jahreszeitenbrote: Maronibrot

Projekt Jahreszeitenbrote: Maronibrot

Leider gibt’s derzeit noch immer kaum Jahrmärkte, so richtige Maronibräter, die die Maronen noch auf offenem Feuer rösten habe ich ohnehin schon lange nicht mehr gesehen. In meinen Kindertagen war eine Tüte heiße Maroni ein absolutes Highlight, verbrannte Finger und Mund inklusive. Da, wo ich 

Schwedisches Mjölkbröd

Schwedisches Mjölkbröd

Eine Handvoll Trauben aus Nachbars Garten feierten eine wilde Party in meinem Hefewasser, im Kühlschrank stand eine Flasche Schwedenmilch, die nichts mit sich anzufangen wußte -ich hatte die aus reiner Neugier mitgenommen- und dem Œlandweizen im Keller war langweilig. Und wenn man die drei Kadetten 

Buchrezension: gutes Brot

Buchrezension: gutes Brot

alle Bilder © DK Verlag/Joerg Lehmann Als ich vor etlichen Jahren begann mich ernsthaft mit dem Selbstbacken von Brot und Kleingebäck zu befassen und ich mehr als Rezeptsammlungen lesen wollte, gab es kaum für Laien gedachte (und geeignete) Literatu, zumindest keine deutschsprachige. Inzwischen quillt der 

Vanille-Mohnstreusel

Vanille-Mohnstreusel

Vanillepudding, also nicht das Tütenzeug sondern selbstgemachter, mit echter Vanille, hat etwas ungemein tröstliches, genau das Richtige, wenn man, wie ich gerade, dringend soulfood braucht. Und Streusel, Streusel unterstützen den Wohlfühleffekt ungemein. Und wenn das Ganze dann noch mit crème pâtissière und Mohn-Butterstreuseln daherkommt, dann 

Apfelkorn

Apfelkorn

Die Kamutkruste hat mir so gut gefallen, dass ich gleich weitere Hefewasserteige ausprobiert habe. Ein bisschen Rotkornweizen stand noch in der Backstube und im Kühlschrank fand sich eine angebrochene Flasche Bioapfelsaft, schau mer mal… Wegen der aktuell hohen Luftfeuchtigkeit und der hohen Flüssigkeitsmenge im Teig, 

rote Flocke

rote Flocke

In einem Anfall von “haben ist besser als brauchen” hatte ich mir vor einiger Zeit einen Flocker als Zubehör zu meiner Knetmaschine zugelegt. Der schlummerte seither in der Küchenschublade. Nachdem sich der Purpurweizen so nachhaltig bemerkbar gemacht hat und das Ergebnis des ersten Backversuches so