Backen mit Sauerteig, wilder Hefe & mehr

Süßes

Apfel-Maronen-Striezel

Apfel-Maronen-Striezel

Früher war zweimal im Jahr Jahrmarkt, gibt’s sowas heute noch? Einerseits der Warenmarkt, mit Töpfen und Pfannen, Besen und Bürsten, Kittelschürzen und Flanellhemden. Und andererseits der vergnügliche Teil, mit Fahrgeschäften wie Geisterbahn und Kettenkarussell, Boxauto, Zuckerwatte und, beim Herbstmarkt im Oktober, dem Maronimann. Der hatte […]

Zwetschgenkuchen

Zwetschgenkuchen

Nachdem der späte Frost im vergangen Jahr vielen Gartenfrüchten den vorzeitigen Garaus gemacht hatte -in meinem Garten gab es nicht eine einzige Frucht, die hätte ausreifen können- hängen Sträucher und Bäume in diesem Jahr überbordend voll und bescheren reiche Ernten…sofern die Wespen nicht schneller sind. […]

Milchbrötchen

Milchbrötchen

Im Schwäbischen nennt man Rosinen „Zibeben“. Das Wort stammt wohl aus dem arabischen bzw. sizilianischen Sprachraum und bezeichnet Weinbeeren, die direkt am Stock getrocknet sind. Einerlei ob arabisch-exotisch oder schwäbisch-bodenständig, die Konsistenz von getrockneten Rosinen ist nichts für mich, sie werden durch Cranberries ersetzt. Der […]

BlutRausch

BlutRausch

Keine Sorge, ich bin nicht unter die Vampire gegangen… Die nette Zustellerin von der gelben Post stellte mir dieser Tage 10kg naturbelassene Blutorangen aus Mallorca vor die Türe. Unbehandelte Blutorangen habe ich in den umliegenden Bioläden und -supermärkten bislang vergeblich gesucht, deshalb hatte ich auf […]

Quarkbällscher

Quarkbällscher

Meine erste Begegnung mit dem Südpfälzer Idiom hatte ich vor etwa 30 Jahren. Da stand ein Mädchen, wohl noch keine 5 Jahre alt, auf Zehenspitzen vor einem Eiswagen. Bis zum Tresen reichte der lang ausgestreckte Arm nur so gerade eben und verlangte: „e Bällscher Zitron […]

Polsterzipf

Polsterzipf

Zur Abwechslung mal wieder was Süsses. Schnell sollte es gehen, unaufwändig  aber trotzdem besonders sein. Im Grillsportverein  gab es den Hinweis auf eine traditionelle österreichische Mehlspeise, die diesen Anforderungen genügen würde. Ein lieber Mitforist hat mir dann die optimierte Variante des Rezeptes zukommen lassen, danke […]

Nußstriezel

Nußstriezel

Der Herr Gemahl wünschte sich vor kurzem mal wieder einen Nußstriezel, wie er ihn von meiner Oma kennt. Das passte mir gut ins Programm, war mir doch gerade eine Lieferung geschälter und gerösteter Piemonteser Haselnüsse ins Haus geflattert. Im Supermarkt findet man in der Regel […]

Brioche zum Träumen

Brioche zum Träumen

In dem kleinen Dorf im Süd-Westen unserer Republik, in dem ich vor vielen Jahren wohnte, gab es eine kleinwinzige Bäckerei. Mittags um 11:00 war alles ausverkauft,  wer samstags frische Brötchen haben wollte, mußte schon viel früher aufstehen. Kuchen war nicht sein Metier, aber der Zopf […]

Sunshine-Trifle

Sunshine-Trifle

Eine Kollegin hatte jüngst was zu feiern und einen Kuchen mitgebracht, den ich sehr lecker und erfrischend fand. Weil ich zum Wochenende noch ein Dessert brauchte, habe ich den Kuchen kurzerhand in einen Trifle umgebaut. Boden 125 g Dinkelmehl 630 125 g Butter 100 g […]

Mohn-Eierlikör-Hupf

Mohn-Eierlikör-Hupf

Wer kennt nicht das Eierlikörrührkuchenrezept. Das nehme ich immer, wenn ich einen Kuchen brauche und nicht viel Zeit habe, um großen Aufwand zu treiben. Der Kuchen ist so lecker, ich habe noch niemanden erlebt, der den nicht mochte. Eine liebe Bekannte hat mir eine Variante […]

New York Cheesecake

New York Cheesecake

…ein amerikanischer Verwandter… New York Cheesecake habe ich in Neuseeland kennen gelernt. Verboten gut das Zeug, leider Hüftgold pur. Was soll´s, der Geschmack ist eine Sünde wert. Das Original hat meistens einen Kekskrümelboden, den mag ich nicht, zu süß. Ich mach lieber einen Mürbteigboden. Teig […]

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Mein Rhabarber hat Blätter  groß wie Elefantenohren. Der muss abgeerntet werden, sonst blüht er aus. Vom Onsen-Ei im Glas zum Frühstück sind 3 Eiweisse übrig geblieben. Ich liebe die cremig-wachsige Textur des Eigelbs, die das Ergebnis von langem Garen bei ca. 65° ist, das glibberige […]