Frohe Osterhasen

Frohe Osterhasen

Seit ich diese Briochehäschen vor ein paar Jahren entdeckt habe, backe ich die jede Ostern, ich bin ein großer Fan von essbarer Tischdeko. Sie rufen bei groß und klein Entzücken hervor und lassen sich sogar verschicken. Schnell gemacht sind sie außerdem. Nur zu beschreiben, wie sie geformt werden, ist nicht so einfach wie sie zusammenzuzwirbeln. Leider habe ich es verabsäumt dabei Fotos zu machen und meine Zeichenkünste halten sich in engen Grenzen. Ich hoffe, Ihr kommt trotzdem klar damit…

Vorteig

90g Fermentstarter oder Lievito Madre
90g Dinkelmehl 630
45g Wasser

Zutaten klümpchenfrei verkneten und bei 28°-30° für etwa 3 Stunden gehen lassen.

Hauptteig

225g Vorteig
350g Dinkelmehl 630
155g Milch
30g Eigelb
30g Eiweiß
70g Zucker
3g Salz
75g Butter

Alle Zutaten bis auf die Butter in der Knetmaschine zu einem homogenen Teig mischen und kneten bis der Teig beginnt sich vom Schüsselboden zu lösen. Der Teig ist zunächst sehr fest, das ändert sich, wenn die Butter dazu kommt.
Die Butter in 6-8 Portionen unterkneten, immer erst dann wieder ein Stück zum Teig geben, wenn das vorhergehende vollständig eingeknetet ist. Den Kneter auf die nächsthöhere Stufe schalten und noch so lange kneten bis sich der Teig vollständig von der Schüssel löst, glatt und mattseidig glänzend ist.
Den Teig in eine geölte Teigwanne geben, einmal dehnen und falten und bei 26°-28° für 2,5-3 Stunden abgedeckt gehen lassen. Dann für eine gute Stunde zwischenkühlen, dann läßt er sich besser formen.
Den Teig in 10 Portionen zu gut 90g teilen, jede Portion zu einem Strang von etwa 30cm Länge rollen. Von den Strängen zunächst etwa 1,5 cm abnehmen und zu runden Kugeln formen. Die Enden der Stränge spitz zurollen. Dann jeweils einen Strang wie ein U um eine Kugel legen, die Kugel liegt in der unteren Mitte des Us und die Ärmchen zweimal miteinander verschlingen. Die spitzen Enden zu Ohren zurecht zupfen. Am schönsten finde ich es, wenn eins davon ein wenig abgeknickt ist.

Die fertig geformten Hasen auf einem mit Dauerbackfolie ausgelegten oder mit Trennspray besprühten Backblech ablegen, abdecken und entweder bei 26°-28° für 2,5-3 Stunden oder bei 16°-18° für 10-12 Stunden gehen lassen.

Garnitur

15g Eigelb
10g Hagelzucker

Die Häschen mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und das Schwänzchen jeweils mit Hagelzucker bestreuen.

Den Backofen auf 220° vorheizen.
Die Häschen in den Backofen geben, die Temperatur sofort auf 200° senken und für etwa 25 Minuten backen. Vor hungrigen Süßmäulern retten!

Wildes Brot wünscht allen Frohe Ostern und der Welt ein bisschen mehr Frieden.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.