Schlagwort: Fermentstarter

Frohe Osterhasen

Frohe Osterhasen

Seit ich diese Briochehäschen vor ein paar Jahren entdeckt habe, backe ich die jede Ostern, ich bin ein großer Fan von essbarer Tischdeko. Sie rufen bei groß und klein Entzücken hervor und lassen sich sogar verschicken. Schnell gemacht sind sie außerdem. Nur zu beschreiben, wie 

Saaten-Laib mit Joghurt

Saaten-Laib mit Joghurt

Ob hier immer nur die Vögel mit Körnern gefüttert würden, war die Frage. Stimmt, die picken ganz schön was weg…Natürlich kann auch die Familie Körnerfutter haben, kein Problem. Damit es da nicht zu Verwechslungen kommt, kommt Joghurt in den Teig, der sorgt für zusätzliche Frischhaltung 

Goldbarren

Goldbarren

Das Gelbweizenmehl stößt auch bei meinen „Weizenskeptikern“ auf große Begeisterung, es wurde nach Nachschub verlangt, gerne auch mit Saaten. Weil es thematisch so schön passt, nur helle bzw. gelbe Saaten und davon viele. Mein Vollkornmehl mahle ich selbst, die Kleie siebe ich aus. Wer mag, 

Mandelkruste

Mandelkruste

Auf dem Wochenmarkt, auf dem ich (ganz) früher mein Brot kaufte, gab es einen Biobäcker, der vorwiegend Dinkelbrote im Angebot hatte. Unter anderem gab es da eines mit Mandeln im Teig. Warum auch immer -vielleicht war das Paket mit den blanchierten und frisch gerösteten spanischen 

Goldmarie

Goldmarie

Der Biogetreidedealer meines Vertrauens kann derzeit keinen Gelbweizen liefern, die Ernte sei schlecht gewesen, die Mengen sehr gering, man habe keinen im Angebot. Weil aber alle rund um mich wissen, dass ich immer wieder auf der Suche nach besonderen Mehlen bin, habe ich einen Tipp 

Tritordeumkasten

Tritordeumkasten

Ja, ich weiß, Tritordeum ist kein Urgetreide sondern eine recht junge Züchtung aus den 1970er Jahren, aus Hartweizen und Wildgerste. Das habe ich ausprobiert, erstens, weil ich zufällig welches bekommen habe und zweitens, weil ich immer wieder nach Gerstenbrot gefragt werde. Gerste alleine ist nicht 

Rosenkuchen

Rosenkuchen

Wegen des Umzuges hatte ich im letzten Jahr sehr viel von meinen Vorräten verbraucht. Einige wenige Gläser waren übrig geblieben, u.a. auch welche mit Quittenmus. Ich mag diese herb-saure, steinharte und so wunderbar duftende Frucht ja sehr. Hierzulande kennt man sie überwiegend in der Form 

Hanf-Mohn-Senf

Hanf-Mohn-Senf

Endlich kann es weitergehen…Der Elektriker war nochmal da und hat die Backstube mit „ordentlichem“ Strom versorgt. Das Provisorium mit Kabelrolle und Affenschaukel hat ein Ende! Seit wir hier eingezogen sind, hab ich zwar gebacken aber eher improvisiert. Mit den Fotos klappt es aktuell auch noch 

La Baguette sauvage

La Baguette sauvage

Ausnahmslos alle Teilnehmer in meinen Backkursen wollen Baguette machen, egal ob Anfänger oder bereits fortgeschritten. Ich habe lange gezögert dieser Bitte nachzukommen. Baguette sind Königsklasse und ich möchte, dass meine Teilnehmer zufrieden und mit dem Gefühl des Erfolgs aus dem Kurs gehen. Beim letzten Kurs 

Mandel-Marzipan-Apfel-Knoten

Mandel-Marzipan-Apfel-Knoten

Mindestens ebenso häufig wie „haben wir noch Kuchen“ (warum liegt hier die Betonung eigentlich immer auf „wir“?) wird innerfamiliär die Frage nach „Kafeestückscher“ gestellt. Neulich sah ich in einem der zahllosen Backforen Schnecken aus verzwirbelten Teigstreifen während ein Glas mit dem Apfel-Maronen-Marzipan-Aufstrich meiner Freundin Renate 

Hanf-Mohn-Kruste

Hanf-Mohn-Kruste

Auch wenn es so aussehen könnte, dieses Rezept ist nicht apothekenpflichtig!Geschälte und geröstete Hanfsaat und Blaumohn geben dem Brot ein tolles Aroma und ein bisschen Crunch. Hanfsaat gehört aufgrund seiner hohen Nährstoffdichte zu jenen Lebensmitteln, die als Superfood bezeichnet wird. Sie ist reich an Antioxidantien, 

Piemonteser

Piemonteser

Wer einmal den Duft leicht gerösteter Piemonteser Haselnüsse in der Nase hatte, wird sich mit weniger nicht mehr zufrieden geben können. Öffnet man die Verpackungen steht man in einer Aromawolke, die mich jedesmal in völlige Verzückung versetzt. Mir kommen keine anderen Haselnüsse mehr ins Haus…und